Sauerland Waldlandschaft mit Hochsitz

Drauß‘ im Walde

Manchmal hat man die ganze Zeit das Glück vor den Füßen liegen und sieht es nicht. Manchmal ahnt man, dass es da ist, ist aber zu bequem, um sich danach zu bücken. Der Alltag peitscht einen vorbei, man stolpert blind durch die Gegend und verpasst vielleicht das Beste.

Ist euch vielleicht auch schon mal passiert. Mir ging’s neulich mal so. Ich bin unglaublich gerne im Wald, vor allem im Sauerland. Ich habe zwei Jahre im Sauerland gearbeitet und bin erst ganz am Ende dieser Zeit mal auf die Idee gekommen, nach der Arbeit meinen Hintern in den Wald zu schwingen. Und das, obwohl es von meiner Firma aus wahrhaftig nicht besonders weit dorthin ist. Die ganze Zeit den Wald vor der Nase und dann sowas. Keine Ahnung, wie das passieren konnte… Blöde Alltagsblindheit. Der Wunsch, so schnell wie möglich diese verdammte Autobahn in Richtung Heimat hinter mir zu lassen.

Nadelbäume und blauer Himmel im Wald im Sauerland

Heute möchte ich euch ein wenig mit meiner Begeisterung für diesen Ort anstecken. Für den Wald, egal, wo genau er auch stehen mag. Die Fotos sind alle im Sauerland entstanden, auf besagten Spaziergängen nach der Arbeit. Aber für mich ist der Wald überall ein magischer Ort. Vielleicht zieht es euch ja auch bald wieder in unsere wunderbaren Wälder, ob nun im Sauerland oder anderswo?

Eine Liebeserklärung an den Wald

Sauerland Waldlandschaft mit strahlend blauem Himmel

Der Wald ist mein Entspannungsort, egal ob nun im Sauerland, im Ruhrgebiet oder ganz woanders. Die Ruhe und die Abgeschiedenheit, die Ferne von der gewöhnlichen Hektik der Stadt haben mich schon immer fasziniert. Hier ist es meistens menschenleer, was zum Abschalten Gold wert ist. Den Vogel, das Reh und die Biene interessieren die Menschen und ihre Probleme herzlich wenig. Wie man heißt, was man für eine Nase hat oder was für ein Auto man fährt? Ist denen doch egal. Und irgendwie färbt diese gelassene Abgekehrtheit dann auch auf mich ab, was so erholsam ist. Der Zivilisation und all ihren Anforderungen den Rücken kehren und einfach nur atmen. Frische Waldluft, Tannennadeln, Laub, Kräuter, Gras. Durchatmen und den Kopf frei kriegen.

Licht bricht durch Nadelbaumreihen im Sauerland

Ich meine, kennt ihr das Geräusch, wenn der Wind durch einen Nadelwald fährt? Das Rauschen, das Zischen? So nah und doch so fern… ich lausche dann immer ganz ergriffen. Wenn ich im Wald bin, kann ich mich generell immer sehr gut auf Details konzentrieren. Ein Blatt, das von der Sonne durchschienen wird. Ein Vogel im Baum. Oder gar ein Eichhörnchen… das Plätschern eines Bachs, das Knarren alter Äste und eben der meist allgegenwärtige Wind, der Nadeln und Blätter zum Schwingen bringt.

Nadelwald im Sauerland

Einmal bin ich aus Versehen fast in ein Reh reingelaufen – was für ein Schreck für uns beide! – aber über solche Kleinigkeiten kann ich mich dann noch Tage später freuen. Ich bin so froh und dankbar, wenn ich für kurze Zeit Teil dieser Idyelle sein darf; wenn ich meinen Akku in dieser erholsamen Waldathmosphäre wieder aufladen kann.

Sonnenstrahlen brechen durch Nadelbaumreihen im Sauerland

Sauerland, mein Herz schlägt für das… Sauerland

Die sauerländische Waldlandschaft mit ihren geschwungenen Bergen und den endlosen Fichtenwäldern hatte für mich schon immer eine Sonderstellung. Vielleicht, weil ich damit Kindheitserinnerungen verbinde. Vielleicht auch einfach so. Jedenfalls kann ich gut verstehen, warum so viele Niederländer gerne im Sauerland Urlaub machen. Die Landschaft dort hat einfach einen besonderen Reiz, vor allem, wenn man eher ausm Flachland kommt. Wenn ich meinen Blick über diese Hügel schweifen lasse, schlägt mein Herzchen sofort ein bisschen höher!

Blick über das Sauerland

Auch wenn einem solchen Ausblick in den meisten Fällen ein (für mich) schweißtreibender Aufstieg vorangeht – ich mach es doch immer wieder gerne. Erstens bin ich eh grad dabei, meine Kondition zu verbessern und zweitens fällt das Verhältnis zwischen Aufwand und Belohnung doch meistens positiv aus. Ist ähnlich schön wie auf Halden zu kraxeln, nur dass man statt grünem Ruhrgebiet ein noch grüneres Sauerland vor der Nase hat. Und, nunja, dass es in der Regel mehr Höhenmeter zu bezwingen gilt. Aber jeder Schritt auf den Berg ist ein Schritt in die richtige Richtung. Von daher.

Wiese und Wald im Sauerland

Blick übers Sauerland
Wald im Sauerland

Auch in Grau eine Schönheit

Grauer Himmel macht mir im Wald gar nix aus. Natürlich sieht bei sonnigem Wetter alles freundlicher und einladender aus, aber auch graue Bindfadenregentage können durch einen Waldspaziergang schöner werden. Es ist dann alles noch ruhiger und bedächtiger als sonst. Wenn es regnet, klopfen die Tropfen auf die Blätter oder Nadeln und platschen irgendwann auf den Boden. Das sorgt zwar für Matsche unter den Füßen, aber mit dem passenden Schuhwerk macht das genau gar nix. Dafür ist das Geräusch beruhigend, und Tropfen an Tannennadeln sehen wirklich schön aus. Hach…

Sauerland Waldlandschaft mit grauem Himmel

Sauerland Waldlandschaft mit grauem Himmel

Bunte Herbstblätter vor grauem Himmel

Einer meiner bewaldeten Feierabendspaziergänge endete sogar mal überaus episch. Auf der Fahrt nach Hause hatte sich der Himmel mit ziemlich dunklen Wolken zugezogen, und irgendwann fing es an, ordentlich zu regnen. Gerade als ich über die Landstraße auf Schwerte zufuhr und sich der Blick in Richtung Schwerte/Dortmund öffnete, kam die Sonne wieder mit aller Kraft raus. Dazu lief im Radio grad „Sound of silence“ von Disturbed, und zwar tatsächlich gerade etwa bei 3:11, wenn man vom Video ausgeht. Das passte wie die Faust aufs Auge. Da hätte ich fast ein Tränchen verdrückt, weil’s so schön war. Aber nur fast. So, das hat zwar nicht so viel mit dem Wald an sich zu tun, aber bestimmt habe ich in diesem epischen Moment auch irgendwo nen Baum gesehen. 😉

Fakt ist: Der Wald ist mein perfekter Erholungsort. Und ich weiß schon, wo ich morgen wieder unbedingt hinmuss.

2 Kommentare

  1. Ein schöner Text, im empfinde ähnlich.
    Wald ist pures Glück.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*